Home Hoyerswerda

Partnerschaft mit der Gemeinde Heinersreuth

Brücken schlagen – Brücken, die noch heute tragen

Die Partnerschaft Schwarzkollm – Heinersreuth wurde mit Urkunde am 23.04.1994 in Heinerareuth mit den jeweiligen Gemeinderäten und Vereinsvertretungen besiegelt. Über die Jahre haben sich Partnerschaften mit den Vereinen gebildet: wie die Landjugendgruppen, den Spielmannszügen, der Freiwilligen Feuerwehren und Unterstützung vom Team „Löschtrupp“ Schwarzkollm zum Aufbau es Teams „Löschtrupp“ Heinersreuth, Gartenbauverein Heinersreuth. Es besteht auch ein guter Kontakt beider Kirchgemeinden. 2015 wurde der jährliche Kirchgemeindeausflug für Schwarzkollm geplant. Die Partnerschaft haben drei Bürgermeister von Heinersreuth (Arnold Gebelein, Hans Dötsch und Simone Kirschner) gepflegt und mit dem Gemeinderat unterstützt. Auch in Schwarzkollm sind es drei Ortsvorsteher (Bürgermeisterin und Ortsvorsteherin Gertrud Winzer, Ortsvorsteher Mirko Pink und Peter Michala), die ebenfalls für die Pflege und den Erhalt der Partnerschaft einstehen. Schon 1991 wurden die Bürgermeisterin Schwarzkollm, Gertrud Winzer, mit ihren Mitarbeiterinnen in die Gemeinde Heinersreuth eingeladen, um die Arbeit in der Verwaltung kennenzulernen und auch die Tätigkeiten der Bediensteten im Gemeindebereich. Die Idee, den Krabatbrunnen auf unserem Dorfplatz zum Osterbrunnen zu schmücken, haben wir von Heinersreuth mitgebracht. Bereits 2004 wurde 10 Jahre Partnerschaft in Schwarzkollm gefeiert. Hier wurden beim gemeinsamen Maibaumwerfen die Trachten beider Jugendgruppen präsentiert. Der Aufmarsch beider Jugendgruppen auf unseren Kubitzberg gestaltete sich dahingehend, dass von den Jugendgruppen abwechselnd Paare Aufstellung genommen haben und ein riesen Umzug durch Schwarzkollm für Emotionen aller Art sorgte. Nach der Partnerschaftsbesiegelung war ein nächster großer Anlass, die  600-Jahr-Feier 1996 in Heinersreuth. Schwarzkollm war herzlich eingeladen und ist mir 60 Personen nach Heinersreuth gereist. Zu diesem Anlass wurde die evangelisch-sorbische Hochzeitstracht angelegt und eine „Sorbische Hochzeit“ zum Heimatabend dargestellt. Brauchtum und Tradition - ein Erlebnis für alle.  Und noch ein großes gemeinsames Ereignis im Jahr 1996 war die 600 Jahr-Feier in Schwarzkollm. Diese gemeinsamen Begegnungen waren prägend für eine jahrelange Partnerschaft und Freundschaft. Die Partnerschaft lebt sehr aktiv durch zahlreiche Besuche auf offizieller und privater Ebene, durch Vereine, durch Musik und Kultur.

Viele Besuche wie: zu runden Geburtstagen der Bürgermeister, Betriebsausflüge, Vereinsausflüge, Begegnungen der Gemeinderäte, Vereinsjubiläen, Ordinationsjubiläen, Besuche zum „Tag der Deutschen Einheit“, Chor der Brauchtumsgruppe „Krabat“ e.V. Weihnachtskonzert in der Kirche Heinersreuth, Kinder und Jugendliche aus Heinersreuth machen 2008 in Schwarzkollm Urlaub im Schullandheim (wurde mehrmals wiederholt), Krabatfest in Schwarzkollm, 2013 Doppeljubiläum 50 Jahre Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Heinersreuth und 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Heinersreuth, 2015 – 750 Jahre Altenplos - Gemeinde Heinersreuth, zu den Hoffesten in Schwarzkollm, jährlich kommt ein Bus von Heinersreuth zu den Kratfestspielen, 2018 erstmals Absicherung des Feuerwerkes zu den Krabatfestspielen durch die FF Heinersreuth – Hier waren auch sehr junge Kameraden mit im Einsatz, um Schwarzkollm kennenzulernen.

"Wir sind stolz, dass sich die Bürgerinnen und Bürger von Heinersreuth und die Schwarzkollmer mit dieser Partnerschaft und Freundschaft wohl fühlen und immer wieder Möglichkeiten finden, auf verschiedenste Art und Weise Begegnungen zu organisieren, um die Partnerschaft zu pflegen."  Auszug aus der Festrede von Bürgermeister Arnold Gebelein, anlässlich der feierlichen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden zwischen Schwarzkollm und Heinersreuth am 23.04.1994:

„Wir sollen alle nicht müde werden, die Freundschaft von Gemeinde zu Gemeinde, von Familie zu Familie, von Mensch zu Mensch zu pflegen. Nur aus dem Verständnis für den anderen können im partnerschaftlichen Geiste dauerhafte Bindungen entstehen. In diesem Sinne wünsche ich unserer Gemeindepartnerschaft alles Gute, viel Erfolg und eine glückliche Zukunft.“

 
 

Partner/Sponsoren

  • Natursteinwerke Weiland GmbH
  • Europäischer Sozialfond
  • Oberlausitzer Dienstleistungs- und Transport GmbH
  • Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden
  • Sana Kliniken AG
  • Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH
  • Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien
  • Städtische Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda GmbH
  • Stadt Hoyerswerda
  • Freizeitknüller + Oberlausitz
  • Lausitzer Seenland Stiftung
  • Freistaat Sachsen
  • KRABAT-Festspiele
  • Lausitzer Seenland
  • Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
  • Domowina
  • Europäische Union
  • Wir für Sachsen
  • Landkreis Bautzen
  • Krabat e.V.
  • Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen GmbH