Home Hoyerswerda

Die Sühnekreuze

Die Sage berichtet in verschiedenen Versionen von dem grausigen Ereignis: Zwei Soldaten haben ein Mädchen umgebracht oder nach anderer Überlieferung hat ein Bursche den Liebhaber des Mädchens umgebracht, worauf der Mörder und das Mädchen hingerichtet wurden.
Die beiden Kreuze zeigen eingemeißelte Rinnen, bei einem ist deutlich ein Messer oder Schwert zu erkennen.

Mehr dazu finden Sie auf den Internetseiten Sühnekreuze & Mordsteine.

Skizze bei Pastor Wendt (1925)

Partner/Sponsoren

  • Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
  • Stadt Hoyerswerda
  • Trägerwerk Soziale Dienste in Sachsen GmbH
  • Lausitzer Seenland
  • Wir für Sachsen
  • Krabat e.V.
  • Oberlausitz
  • Domowina
  • Europäischer Sozialfond
  • Landkreis Bautzen
  • Versorgungsbetriebe Hoyerswerda GmbH
  • Natursteinwerke Weiland GmbH
  • Lausitzer Seenland Stiftung
  • Städtische Wirtschaftsbetriebe Hoyerswerda GmbH
  • KRABAT-Festspiele
  • Europäische Union
  • Oberlausitzer Dienstleistungs- und Transport GmbH
  • Freistaat Sachsen
  • Sana Kliniken AG
  • Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden